Wenn es Nacht wird – Verbrechen in New York 1910 - 1920

Nichts für schwache Nerven: Die Aufnahmen aus den 1910er / 20er Jahren sind ebenso schockierend wie faszinierend. Ein Zufallsfund ermöglichte diesen Band: verloren und vernichtet geglaubte Fotoplatten, wiederentdeckt in einer vergessenen Kammer des NYCP Department. Tatortfotos, geschossen von gewöhnlichen Polizisten, Fahndungsbilder, Mug-Shots und Bilder New Yorks – ein großes Portrait einer Epoche. Mehr anzeigen
19,95 € 39,95 € (50,06% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 5× auf Lager - sofort lieferbar.

Exakt und detailreich, ohne Emotion – die Tatortfotografie hatte zu dokumentieren, was... mehr
Wenn es Nacht wird – Verbrechen in New York 1910 - 1920

Exakt und detailreich, ohne Emotion – die Tatortfotografie hatte zu dokumentieren, was vorgefallen war. Angehörige der Opfer, Täter und die beteiligten Ermittler sind verstorben und die Akten vernichtet. Zu einigen Fotografien finden sich Notizen. Wilfried Kaute recherchierte in den Pressearchiven die Umstände der jeweiligen Kriminalfälle. Ein Datum, ein Ort oder der Name eines Opfers halfen bei der Suche nach der Geschichte der Fotos. Die Artikel lesen sich wie Kriminalromane. Mit ihrer spannenden und authentischen Berichterstattung ergänzen sie die Dramatik der Fotografien. Ein Buch, das keinen kalt lässt, das aufwühlt und in den Bann zieht.

Nackte Fakten:

  • Wenn es Nacht wird – Verbrechen in New York 1910-1920
  • Bildband mit ca. 200 Schwarz-Weiß-Fotografien und original Zeitungsartikeln
  • Umfang: 240 Seiten
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • Format: 24 x 30 cm
  • ISBN 978-3-95451-730-5
Von Kunden ebenfalls angesehen