DMAX Kult-Eisen

DMAX Kult-Eisen

In den 70ern galten wir als Rowdys, in den 80ern waren wir Trendsetter und in den 90ern fielen wir kaum noch auf. Wer Motorrad fuhr, war nicht mehr zwangsläufig ein Rebell. Denn es war die Hoch-Zeit der Motorradflut. Was Honda mit der CB 750 anno 1968 losgetreten hatte, entwickelte sich zu einem echten Phänomen. Im Monatstakt kamen neue Motorräder auf den Markt. Supersportler, Enduros, Chopper – wer diese Jahrzehnte miterlebt hat wird sie nicht vergessen – dieses reich bebilderte DMAX Buch wird zur Kultreise durch diese drei Jahrzehnte.
14,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 6× auf Lager - sofort lieferbar.

Zu Beginn der 1970er-Jahre waren es die Japaner, die das Motorrad nach seinem Niedergang in den... mehr

Zu Beginn der 1970er-Jahre waren es die Japaner, die das Motorrad nach seinem Niedergang in den Fünfzigern neu entdeckten – diesmal als Freizeit- und Sportgerät. Nur wenige deutsche Marken, darunter BMW, konnten von diesem Trend mitprofitieren und selber Zeichen setzen. Ansonsten dominierten die Japaner den europäischen Motorradmarkt, allen voran Honda, der Weltmarktführer. Joachim Kuch präsentiert in diesem neuesten DMAX-Band die innovativsten »Kult-Eisen«, die in der Zeit zwischen Anfang der Siebziger bis Ende der 90er Jahre auf deutschen Straßen unterwegs waren.

Nackte Fakten: 


  • DMAX Kult-Eisen: Unsere Motorräder der 70er, 80er und 90er
  • Autor: Joachim Kuch
  • Umfang: 224 Seiten mit 600 Abbildungen
  • Gebundene Ausgabe
  • Format: 31x 23,8 x 2 cm
  • Gewicht: 1314 g
  • Erscheinungsdatum: 26.04.2018
  • ISBN: 978-3-613-04054-0
Zuletzt angesehen