Gefütterte Humvee Bomberjacke

Gefütterte Humvee Bomberjacke

Der HUMVEE wurde für die US-Armee entwickelt und ist der Urvater des Hummer. Wenn Dir für die straßentaugliche Version des H1 das nötige Kleingeld fehlt, dann schmück Dich doch zumindest mit dieser leicht gefütterten und wasserabweisenden Humvee-Bomberjacke – ihr Preis ist praktisch „Peanuts“ im Vergleich zu den Kosten einer Tankfüllung des H1.
35 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Größe

Nackte Fakten: Gefütterte Humvee Bomberjacke Material: 100% Polyester Wasserabweisend... mehr

Nackte Fakten:

  • Gefütterte Humvee Bomberjacke
  • Material: 100% Polyester
  • Wasserabweisend
  • Innefutter in orange
  • Gerippte Taille und Armbündchen
  • 2 Außentaschen mit Druckknopfverschluss
  • 2 Innentaschen mit Druckknopfverschluss
  • 1 Armtasche mit Reißverschluss und Stiftehalter
  • Breiter Reißverschluss mit Humvee-Flag-Tag
  • Erhältlich in den Größen M bis XXL

Hintergrundwissen zur klassischen Bomberjacke:
Die ersten US-Bomberjacken mit der internen Bezeichnung "MA-1" wurden 1958 an die US Air Force ausgegeben und hatten anstatt eines  Fellkragens des B-15 Modells einen Strickkragen, damit dieser nicht in Konflikt mit den Fallschirmgurten geriet. Die ersten MA-1-Jacken wurden in Europa gegen Ende der 50er Jahre in sehr kleinen Stückzahlen angeboten – entweder auf dem Schwarzmarkt oder bei Regierungsverkäufen. Als Alpha Industries die Militärbekleidung für die europäischen Luftstreitkräfte und zivile Kunden in den frühen 60er Jahren nach Europa exportierte, gelangten mehr und mehr Jacken in den zivilen Bereich. Mitte der 60er wurde die MA-1 zu einer Wendejacke mit orangefarbenem Innenfutter umgeändert, damit Rettungstrupps abgestürzte Piloten leichter erkennen konnten. Zu dieser Zeit bürgerte sich in England die Bezeichnung Scooter Jacket ein, da die Jacke fast ausschließlich von Rollerfahrern getragen wurde und somit Einzug in die Jugendkultur hielt. Bomberjacken waren und sind in noch heute in verschiedenen Subkulturen beliebt und sind darüber hinaus auch etablierter Bestandteil der Mainstream-Mode.

Zuletzt angesehen