Popcorn Sutton's Tenessee White Whiskey (Moonshine)

“Jesus turned the water into wine, I turned it into likker.” Ja, das war das Motto von Marvin „Popcorn“ Sutton, dem legendärsten und bekanntesten Moonshiner Amerikas. Der Mann gilt unter Schwarzbrennern als absolute Legende und sein Vermächtnis reicht bis in die Gegenwart. Nach Originalrezept gebrannt und mit Apparaturen hergestellt, die auf Skizzen des 2009 verstorbenen Schwarzbrenners basieren. Mehr anzeigen
48 €
Inhalt: 0.7 Liter (68,57 € / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager - sofort lieferbar.

Wenn Du Dich mit dem Phänomen des Moonshinings auseinandergesetzt hast, dann wird Dir der Name... mehr
Popcorn Sutton's Tenessee White Whiskey (Moonshine)

Wenn Du Dich mit dem Phänomen des Moonshinings auseinandergesetzt hast, dann wird Dir der Name Marvin Popcorn Sutton vielleicht ein Begriff sein. Der Mann gilt unter Schwarzbrennern als absolute Legende und sein Vermächtnis reicht bis in die Gegenwart, denn mit Popcorn Sutton's Tennessee White Whiskey wurde das Originalrezept des King of Moonshine neu aufgelegt und erfreut sich unter Moonshine-Kennern und Spirituosen-Fans extremer Beliebtheit.

Obgleich Popcorn Sutton sich bereits in den 70ern einen Namen unter Schwarzbrennern machen konnte und aufgrund seiner Lieblingsbeschäftigung konstant darauf achten musste, nicht den Behörden in die Hände zu fallen, sollte es bis 2002 dauern, bevor er einem größeren Publikum bekannt wurde. 1999 veröffentlichte Popcorn Sutton "Me and My Likker" - eine Autobiographie über sein aufregendes Leben, welches auch eine Anleitung zur korrekten Herstellung von Moonshine beinhaltete.

Im selben Jahr produzierte er überdies eine VHS mit demselben Titel, die ihn beim Brennen seiner letzten Fuhre Moonshine zeigt. Auszüge des Tapes wurden 2002 in die Dokumentation "Mountain Talk" eingebunden, welche erstmals dazu beitrug, den Namen Popcorn Sutton salonfähig zu machen. Weitere Dokumentationen aus den nachfolgenden Jahren, die sich ebenfalls Bildmaterials des Popcorn Sutton-Tapes bedienten, trugen dazu bei, Popcorn Sutton nach und nach zu nationaler Berühmtheit zu verhelfen. Mittlerweile ist der Status des Moonshine-Yodas unantastbar. Wer sich im Übrigen fragt, wie Popcorn Sutton zu seinem Namen kam: Er verdiente sich den Spitznamen, als er in den 60ern oder 70ern seinem Frust gegenüber einer kaputten Popcorn-Maschine nachgab und selbige mit einem Billard-Queue zertrümmerte.

Unglücklicherweise ist Popcorn Sutton im Jahr 2009 verstorben. Doch dieser Moonshine wird nicht nur nach dem originalen Rezept von Popcorn Sutton angefertigt, sondern darüber hinaus sogar mit Apparaturen hergestellt, die auf Skizzen der Legende basieren. Destillation und Rezeptur entsprechen damit dem Original und verleihen einen adäquaten Eindruck des Kult-Moonshines.

Nackte Fakten:

  • Popcorn Sutton's Tenessee White Whiskey
  • Ein Moonshine nach dem Originalrezept von Marvin „Popcorn“ Sutton
  • Füllmenge: 0,7 Liter
  • Alkoholgehalt: 44% Vol.
  • Herkunftsland: USA
  • Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Popcorn Sutton Distilling, 830 US-25W, Newport, TN 37821, USA
  • Verkauf nur an Personen ab 18 Jahre
Von Kunden ebenfalls angesehen